Hier an der DHR stehen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Nachfolgend die wichtigsten Merkmale unserer Jahrgangsstufen.

Jahrgang 5

Ankommen an der DHR. Der Übergang von der Grundschule an die weiterführende Schule ist ein großer Schritt. Wir begleiten unsere „Neuen“ daher bei ihrem Start in das Schulleben an der DHR. Nach dem ersten Kennenlernen gibt es im weiteren Verlauf der 5. Klasse verschiedene Teambuilding-Maßnahmen bei denen die Klasse zu einer Klassengemeinschaft zusammenwachsen kann.

Zudem haben wir ein Patensystem entwickelt, bei dem ältere Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen unseren neuen Kindern helfen und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. An den ersten Schultagen sind sie mit dabei, wenn die Klassen sich orientieren. Sie unternehmen die ersten Ausflüge mit ihren Schützlingen und sind auch auf dem Schulhof gern ansprechbar bei kleineren und größeren Fragen. Also, los geht’s ins spannende Schulleben an der DHR …

Jahrgang 6

In Klasse 6 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in verschiedene Fächer hineinzuschnuppern. Je nach Möglichkeit können hier beispielsweise schon erste Erfahrungen  im Bereich Technik oder Französisch gesammelt werden.

Jahrgang 7

Ab Klasse 7 können sich die Schülerinnen und Schüler nach ihren Neigungen für ein Wahlpflichtfach entscheiden. Dieses nimmt den Stellenwert des vierten Hauptfaches ein. Je nach Möglichkeit kann hier zwischen den Fächern Französisch, Technik, Informatik, Chemie, Biologie, Sozialwissenschaft und Physik gewählt werden.

Jahrgang 8

Ab Klasse 8 beginnt an der DHR die Berufsorientierung mit der Ausgabe des Berufswahlpasses, der Potenzialanalyse sowie verschiedener Projekte in Kooperation mit dem BIZ. Hier werden die ersten Eindrücke und Erfahrungen für den Einstieg in das Berufsleben gesammelt. Zudem findet in Jahrgang 8 die Skisportwoche statt.

Jahrgang 9

In der 9. Klasse geht die Berufsorientierung in die nächste Runde, hier findet ein zweiwöchiges Praktikum statt. Über ein Betriebspraktikum lernen die Schülerinnen und Schüler die Berufs- und Arbeitswelt unmittelbar kennen. Sie setzen sich praxisorientiert mit ihren eigenen Fähigkeiten und den betrieblichen Anforderungen auseinander.

Ihre Praktikumserfahrungen werden reflektiert und dokumentiert, dazu wird im Deutsch- und Politikunterricht das Praktikum vor- und nachbereitet, zum Beispiel in Form eines Praktikumsberichts. Gemäß unseres Fahrtenkonzeptes findet in der 9. Klasse zudem noch eine Klassenfahrt statt.

Jahrgang 10

Die 10. Klasse bildet den Abschluss des Bildungsweges an der DHR. Hier werden die letzten Weichen für den weiteren Werdegang der Schülerinnen und Schüler gestellt. Neben einem weiteren Betriebspraktikum und verschiedener Informationsangebote weiterführender Schulen und Berufskollegs sowie einer Gedenkstättenfahrt nach Weimar bereitet man sich hier auf den Realschulabschluss vor.

Klassenteams mit ihren Lehrerinnen und Lehrern
  • 5a: Olaf Ehren
  • 5b: Dilan Demir und Elke Podany
  • 5c: René Lang und Alina Bours
  • 5d: Petra Bura und Daniel Esau
  • 6a: Wiebke Menke und Melanie Rüttermann
  • 6b: Tanja Schwarz und Ute Dixon
  • 6c: Anna Maeding und Elona Xani
  • 6d: Wolfram Hubert und Andreas Unger
  • 7a: Julia Rieck
  • 7b: Stefanie Georg und Janina Ronneburg
  • 7c: Marion Berraho und Katrin Neubauer
  • 7d: Petra Bach und Thomas Wagner
  • 8a: Iris Stank und Claudia Hirt
  • 8b: Stefanie Kroker und Jonathan Dirkes
  • 8c: Paul Schütte
  • 8d: Martin Schmock
  • 8e: Lena Plüser und Philipp Oel
  • 9a: Zeynep Korkmaz und Steffi Kramer-Höfs
  • 9b: Anne Münzenberg und Katrin Eitschberger
  • 9c: Sylke Pannek-Anders und Benjamin Kassner
  • 9d: Janine Nicolai
  • 10a: Victoria Drescher und Christina Werner-Wellmann
  • 10b: Sonja Lenzewski und Martin Markovski
  • 10c: Sonja Monien
  • 10d: Peter Klausmeier