Herzlich willkommen auf der Internetseite der
Droste-Hülshoff-Realschule!

Die vierzügige Droste-Hülshoff-Realschule ist Teil eines Schulzentrums mit Gymnasium und Grundschule. Hier lernen, leben und lachen gemeinsam mehr als 700 Schülerinnen und Schüler. Lesen Sie mehr über uns im Vorwort.

"Jeder Mensch ist ein Wunder", schreibt Antoine de Saint-Exupéry. Jedes Kind, jeder Jugendliche. Jeder Erwachsene auch. Und wer genau hinschaut, erkennt, dass an einem Schultag vieles geschieht, das wunderschön ist. Dafür arbeiten wir.

AKTUELLE KURZNACHRICHTEN
  • Ferienangebot der Stadt Dortmund (25.06.2020)
    Da in Zeiten der Corona Epedemie das Verreisen kompliziert und zum Teil auch unmöglich geworden ist, weisen wir gerne auf das Angebot der Stadt Dortmund hin. Es werden interessante und spannende Aktivitäten in den Ferien angeboten. Hier findet man Informationen zum Ferien Special .
  • BETREUUNGSANGEBOT ERWEITERT und AB SOFORT BUCHBAR (24.06.2020)
    Ihr Kind kann nun auch montags nach Unterrichtsschluss hier in der Schule betreut werden. Auch am Montag kann zwischen dem gesamten, vielfältigen  Angebot gewählt werden. 
    Engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie Ruhr Hellweg freuen sich auf Ihr Kind. Gerne können Sie schon jetzt den neuen  Betreuungsvertrag 2020-2021 absenden. 
    Nähere Informationen zu allen Fragen der Betreuung lassen sich hier finden: http://www.droste-huelshoff-realschule.de/schwerpunkte/betreuung/
  • BITTE BEACHTEN:
    BEITRAG ZUM LESEN unten auf der Seite nun komplett anschaubar! (24.06.2020)
  • FEIERLICHE VERLEIHUNG DER ABSCHLUSSZEUGNISSE 2020 (20.06.2020)
    Am vorletzten Juni-Wochenende haben unsere Abschlussklassen 10a - 10d ihre Zeugnisse bei uns in der Aula erhalten.
    Einen ausführlichen Bericht über die Zeugnisverleihung und zahlreiche Fotos hiervon können auf dieser Seite unten eingesehen werden.
    Allen Schülerinnen und Schülern gratulieren wir herzlich und wünschen ihnen alles erdenklich Gute!

Telefonische Sprechstunde

Fragen? Sorgen? Nöte? 
Einfach mal über alles sprechen können?
Frau Atik - unsere Schulsozialarbeiterin - ist gesprächsbereit und telefonisch erreichbar - selbstverständlich unter Wahrung der Schweigepflicht:

an jedem Schultag der Woche

von jeweils 11.00 Uhr -13.00 Uhr

Telefon: 0231.477969-16

***

Hier können alle Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus der letzten Wochen nachgelesen werden: Informationen für Eltern - Coronavirus gebündelt

!!! NEUE !!!  Information für unseren neuen 5. Jahrgang

Absage Schnuppertag am 16.06. 2020

Liebe Eltern der neuen 5. Klassen im Schuljahr 2020/21 und liebe neue Schülerinnen und Schüler,

da wir unseren für den 16.06.2020 geplanten Schnuppertag leider nicht wie gewohnt stattfinden lassen dürfen, haben wir in diesem Jahr eine andere Art der Begrüßung gewählt. In nächster Zeit geht Ihnen, bzw. Ihren Kindern ein Brief zu, in dem alle wichtigen Informationen zu finden sind.

Und … als besondere Art der Begrüßung drehen wir gerade einen Videofilm, der NUN FERTIG IST UND DEN WIR EUCH GERNE HIER ZEIGEN MÖCHTEN:

Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen wunderbaren Film bei Kira und Laurenz aus der Klasse 10A.


Sie haben sehr viel Zeit, Mühen und Know-How eingesetzt, um in den letzten Tagen ihrer Schulzeit dieses tolle Begrüßungsvideo herzustellen.

!!!DANKE!!!

Ihr, liebe Grundschulkinder, erkennt bestimmt viel wieder, wenn ihr uns am Tag der offenen Tür schon besucht habt. Falls ihr damals jedoch keine Zeit hattet zu uns zu kommen, könnt ihr nun einen wirklich guten Eindruck von der DHR bekommen.

Selbstverständlich hätten die Schulleitung, eure neuen Klassenleitungen, eure Paten, aber auch alle anderen Schülerinnen und Schüler euch persönlich an der DHR begrüßt, aber aufgrund der mit der Corona- Pandemie verbundenen Hygienevorschriften ist uns dies leider nicht möglich, aber seid versichert:

Wir freuen uns auf euch!!!

 BLOG

Guten Morgen DHR

Eine Lehrerin allein am Schreibtisch? Das ruft nach neuen Ideen. Das ruft nach „Guten Morgen DHR“! In den vergangenen ungewöhnlichen Schulwochen habe ich, Hilke Hagemeister, die Herausforderung angenommen. Ich habe vieles (wieder)entdeckt und gern mit dir, liebe Schülerin und lieber Schüler, in diesem Blog geteilt. Regelmäßig ist ein neuer Beitrag erschienen. Hier kannst du alle Folgen noch einmal lesen. Nun wünsche ich dir schöne Ferien, in denen du neue Energie für das nächste Schuljahr sammeln kannst.

Blickwinkel

Liebe Schülerin und lieber Schüler,

wenn ich einen Ort wiedersehe, den ich seit der Kindheit nicht besucht habe, bin ich oft überrascht. War der Garten früher nicht riesengroß? War der Apfelbaum nicht viel höher? War das Meer nicht deutlich weiter weg vom Steg? Klar, ich selber war kleiner. Meine Beine kürzer. Mein Kopf näher am Boden. Längst hat die Zeit meinen Blickwinkel verschoben. Es bleiben ein Schmunzeln und häufig auch eine schöne Erinnerung.

Aber nicht immer kann ich Jahrzehnte warten, um meine Perspektive zu wechseln. Manchmal muss es schnell gehen. Blitzschnell. Neulich im Supermarkt: Ein Mann steht nach dem Kassieren an der Ablage und spricht mit einem Bekannten. Seine Waren liegen da. Die Sachen stauen sich auf. Er redet. Und redet. Die nächste in der Reihe … bin ich.

„Hmm“, denke ich. „Mann, Mann, Mann“, denke ich. „He, das ist frech“, denke ich. Und sage natürlich etwas. Heda, Sie? Nein. Also, hören Sie mal. Nein. Ich sage: „Entschuldigung, ich brauche mehr Platz. Packen Sie Ihre Sachen ein?“ Irgendwie, im letzten Augenblick schaffe ich den Perspektivenwechsel. Vielleicht hatte der Mann einen harten Arbeitstag. Vielleicht hat er den anderen lange nicht gesehen. Vielleicht … Der Mann dreht sich um – und ist nett. Er lacht so fröhlich, dass auch mir ein Schmunzeln aufs Gesicht huscht. Mit „Also hören Sie mal, Sie Unverschämter!“, wäre mir das wohl kaum gelungen. Wenn ich jetzt an die verkniffene Miene denke, mit der ich dann geschaut hätte, muss ich gleich noch einmal lachen.

Auch beim Lesen mag ich es, wenn die Autoren mit den Perspektiven spielen. Mirjam Pressler, zum Beispiel. Sie schreibt den Roman „Nathan und seine Kinder“ aus vielen verschiedenen Ich-Perspektiven. Kapitel für Kapitel erzählt eine andere Figur das Geschehen aus ihrer Sicht. Immer färbt sie die Geschichte mit ihren Ansichten, ihren Einblicken und ihren Kommentaren – bis der nächste Ich-Erzähler an die Reihe kommt. So bleibt der Roman bis zum Schluss frisch und saftig wie ein knackiger Apfel.

Und tatsächlich gibt es doch oftmals auch gar nicht den einen, den richtigen Blickwinkel. Das Leben ist bunt. Die Welt ist voller Überraschungen. Jeder von uns malt ein bisschen mit an dieser bunten Weltgeschichte – je nachdem welche Perspektive er in einer Situation einnimmt. Wäre ich mürrisch im Supermarkt gewesen, wäre ich mürrisch nach Hause gekommen, hätte ich mürrische Sachen gesagt und einen mürrischen Abend gemacht.

Nichts da. Ich hab eine lustige Geschichte erzählt von einer überraschenden Begegnung.

Deine Hilke Hagemeister

Alle Folgen findest du hier:

Guten Morgen DHR

***

Aktuelle Termine

Juli 2020
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Alle Termine finden Sie unter Information/Termine.

***