Herzlich willkommen auf der Internetseite der
Droste-Hülshoff-Realschule!

Die vierzügige Droste-Hülshoff-Realschule ist Teil eines Schulzentrums mit Gymnasium und Grundschule. Hier lernen, leben und lachen gemeinsam mehr als 700 Schülerinnen und Schüler. Lesen Sie mehr über uns im Vorwort.

"Jeder Mensch ist ein Wunder", schreibt Antoine de Saint-Exupéry. Jedes Kind, jeder Jugendliche. Jeder Erwachsene auch. Und wer genau hinschaut, erkennt, dass an einem Schultag vieles geschieht, das wunderschön ist. Dafür arbeiten wir.

 

AKTUELLE KURZNACHRICHTEN
  • Neuigkeiten in der Corona Krise und Osterferien (3.4.2020)
    Es gibt Neuigkeiten zu den Zentralen Prüfungen für den 10. Jahrgang. Die Termine wurden verschoben und finden wie folgt statt:


  • Deutsch, Dienstag 12.5.2020
    Englisch, Donnerstag, 14.5.2020
    Mathematik, Dienstag, 19.5.2020


  • Damit ändert sich der Nachschreibtermin Deutsch: Freitag, 22.5.2020.
    Achtung: dies war ursprünglich ein beweglicher Ferientag. Alle anderen Nachschreibetermine bleiben bestehen. 
    HINWEIS für den 9. & 10. Jahrgang: Die Berufsberatung ist im Moment und während der Ferien erreichbar unter folgender Hotline: 
    0231 - 842 - 9860
    oder per Mail: 
    berufsberatung@jbh-do.de

    Hier leiten wir Ihnen den 3. Newsletter der Schuldezernentin Daniela Schneckenburger weiter: Newsletter für Eltern in Dortmund

    Wie können Sie uns während der Ferien erreichen?
    - per Mail: schule@droste-huelshoff-realschule.de
    - vor Ostern: von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr telefonisch über das Sekretariat
    - über unsere/ diese Homepage, die auch in den Ferien immer wieder aktualisiert wird


    Royalty-free osterglocken photos free download | PxfuelLiebe Schülerinnen und Schüler, 
    alle Lehrerinnen und Lehrer wünschen euch und euren Familien schöne Ostertage und trotz der schwierigen Zeiten wundervolle Osterferien!


    eure Schulleiterin
    Heike Fortmann-Petersen

  • Beratung in der Corona Krise - Fragen, Sorgen, Probleme?
    In der Schule findet noch immer kein Unterricht statt. Dennoch sind wir selbstverständlich für alle Fragen, Probleme oder Sorgen ansprechbar. Gerne kann man sich im Sekretariat oder per Mail bei den Lehrkräften melden.
    Außerdem ist Frau Heinermann gesprächsbereit.
    Man kann sie am Freitag und in den Ferien  dienstags und donnerstags in der Zeit von 11.00 Uhr - 14.00 Uhr telefonisch erreichen: 0231 - 477 969 23.
    Selbstverständlich ist es auch möglich, ihr eine Mail zu schreiben:
    heinermann@droste-huelshoff-realschule.de

    Kinder- und Jugendtelefon:
    montags - samstags, 14.00 Uhr - 20.00 Uhr
    Telefon: 0231 -166 111 (kostenlos und anonym)

    Elterntelefon:
    montags - freitags, 9.00 Uhr - 11.00 Uhr
    dienstags & donnerstags, 17.00 Uhr - 19.00 Uhr
    Telefon: 0800 - 111 0 550 (kostenlos & anonym)

  • Ergänzung zur Erweiterung der Notbetreuung (23.3.2020)
    Benötigen Sie für das kommende Wochenende eine Betreuung für Ihr Kind?
    Melden Sie sich bitte bei uns in der Schule bis:

Donnerstag, 26.3.2020 - 18.00 Uhr
per Mail (schule@droste-huelshoff-realschule.de)
oder telefonisch bis 14.00 Uhr
(477 969 0)

  • Aktueller Hinweis der Landesregierung zur Notgruppenbetreuung - 8. Teil (21.3.2020)

Wichtige Änderungen des Betreuungsangebotes für Kinder in den Jahrgangsstufen 5-6

Ab sofort dürfen Familien das Betreuungsangebot für ihre Kinder in Anspruch nehmen, in denen auch nur EIN Elternteil in systemrelevanten Berufen tätig ist.  (Siehe diese Übersicht zum entsprechenden Personenkreis).

Der Umfang der Betreuung wird ausgeweitet:

  1. Wir betreuen Ihr Kind an 7 Tagen in der Woche – also von Montag bis einschließlich Sonntag in der Zeit von 8.10 Uhr bis 15.30 Uhr.
  2. Dies trifft auch auf die Osterferien zu. An den Ostertagen (Karfreitag, 10. April 2020 bis Ostermontag, 13. April 2020) findet KEINE Betreuung statt.

Wenn Sie dieses Betreuungsangebot wahrnehmen möchten oder Fragen dazu haben, schreiben Sie uns eine Mail (schule@droste-huelshoff-realschule.de) oder rufen Sie uns am Montag im Sekretariat an (0231- 477 969 – 0).

Bitte füllen Sie bei Bedarf an Betreuung diesen Antrag aus, der auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers enthält.  Sie finden ihn hier.

  • Neuigkeiten -  9. Teil (27.03.2020)
  • Neuigkeiten -  8. Teil (25.03.2020)
  • Neuigkeiten - 7. Teil (20.03.2020)
  • Neuigkeiten - 6. Teil (19.03.2020)
  • Neuigkeiten - 5. Teil (18.03.2020)
  • Neuigkeiten Umgang mit dem Corona-Virus - 4. Teil (17.03.2020)
  • Notbetreuung wg  Schulschließung - Neuigkeiten -  3. Teil
    (16.3.2020)
  • Weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus - 2. Teil (15.3.2020)
  • Wichtige Neuigkeiten im Umgang mit dem Corona-Virus -    1. Teil  (14.03.2020)
 BLOG

Guten Morgen DHR

Eine Lehrerin allein am Schreibtisch? Ohne zu sprechen? Kein normaler Unterricht, bis nach den Osterferien? Zugegeben, das ist eine Herausforderung. Ich, Hilke Hagemeister, nehme sie an. Ich werde nicht maulen, das habe ich meiner Familie versprochen. Ich werde nicht abschlaffen, das habe ich mir versprochen. Ich mache jetzt jeden Tag etwas Besonderes, das ich schon immer (mal wieder) machen wollte. Das hier gehört bereits dazu: ein Tagebuch schreiben. Jeden Vormittag von montags bis freitags tippe ich. Gegen 11 Uhr steht’s hier auf www.droste-huelshoff-realschule.de.

Osterferien, April 2020:

Unter Tagebüchlern

Liebe Schülerin und lieber Schüler,

ich lege eine Schreibpause ein. Da will ich mir frischen Wind durchs Oberstübchen pfeifen lassen – so unter uns gesagt. „Ich lege eine Schreibpause ein“, sage ich laut. Zwei Augenpaare richten sich auf mich. Wissend. Mitfühlend. Gut, dass ich den Teil mit dem Oberstübchen erst einmal weggelassen habe.

Rico Doretti findet als Erster eine Antwort: „Mann, Mann, Mann!“ Er zieht die Beine zu einem Schneidersitz auf den Wohnzimmersessel. „Dir ist ja wohl klar, dass du dann trotzdem jeden Morgen erst einmal zum Schreibtisch tapst … bis es dir wieder einfällt?“ Er macht mich nach, strubbelt seine Haare noch mehr durcheinander als sie ohnehin schon strubbeln, kneift die Augen halb zu. Seine Finger tippen auf imaginäre Computertasten. Eine ziemlich treffende Parodie. „Johann Wolfgang findet das auch!“ Wie das Ausrufezeichen hinter diesem Satz saust sein Yoyo durch die Luft. Der Faden verheddert sich mal wieder.
„Wie wahr, wie wahr“, murmelt Johann Wolfgang, ahmt aber irritiert das Schreiben auf der Tastatur nach.

Heute sind zwei echte Experten da, schon im Flur haben wir uns auf das „Du“ unter Tagebüchlern geeinigt. Ich bin ein wenig aufgeregt bei diesen Besuchern. Ihre (Tage-)Bücher hat die ganze Welt gelesen. „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ konnte ich kaum zur Seite legen. „Die Leiden des jungen Werther“ ist Johann Wolfgangs berühmter Briefroman über die Liebe. Vor allem auch über das Leiden daran. Ich will es nicht unterschlagen. Am Ende jedenfalls kleideten sich die Menschen ebenso wie der Held des Buchs. Gelbe Weste, blauer Frack. Das war im 18. Jahrhundert.

Längst hast du meine Gäste erkannt. Rico ist der Rico von Andreas Steinhöfel. Johann Wolfgang heißt mit Nachnamen Goethe. Auf der Weimarfahrt stand ich schon in seinem Arbeitszimmer, in seinem Speiseraum. Mit der ganzen Klasse. Ob ihm das klar ist? Wenn ich genau darüber nachdenke, bekomme ich Schnappatmung. Lieber nicht, am Ende ahmt Rico mich wieder nach.

„Was macht ihr denn so, wenn ihr gerade nicht schreibt?“, frage ich. „Yoyo, Nachdenken, Quatschen mit Mama oder mit Oskar, …“ Das war Rico. Er greift sich eines der Müffelchen, die ich mit Kresse garniert habe, und kaut jetzt. Erwartungsvoll schaut er zu dem älteren Dichter hin. Auch Johann Wolfgang nimmt ein Schnittchen, schreitet zur Terrassentür. „Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen, einige vernünftige Worte sprechen.“

Jetzt kauen beide. Ein guter Moment, um schon einmal mit den vernünftigen Worten anzufangen: Liebe Schülerin und lieber Schüler, ich wünsche dir schöne Osterferien. Mach mal das Fenster auf. Lass dir frischen Wind durchs Oberstübchen pfeifen. Riech an einer Blume – oder an einem Buch. „Weißt du, worin der Spaß des Lebens liegt? Sei lustig! Geht es nicht, so sei vergnügt.“ Das war Johann Wolfgang. Er hat sich zu Rico gesetzt. Sie fachsimpeln über die Müffelchen.

Bis bald.

Deine Hilke Hagemeister

Alle weiteren Folgen findest du hier:

2. April 2020 Saftig

1. April 2020 Gruß aus dem Mittelalter

31. März 2020 Die Sache mit dem Käse

30. März 2020 Wer nicht kostet, der rostet

27. März 2020 Rock den Tag!

26. März 2020 Die drei Siebe

25. März 2020 Der Frühling ist da!

24. März 2020 Das Bauernpferd

23. März 2020 Auf der Spur des Wabi-Sabi

20. März 2020 Was fürs Leben

19. März 2020 Meine magische Matte

18. März 2020 Den Tag gewinnen

***

Aktuelle Termine

April 2020
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Alle Termine finden Sie unter Information/Termine.

***